Mein Kopf ist voller Ideen. Ich spiele gerne mit Ideen, setze sie aber nur teilweise um. Mit dieser Info will ich mich von meinem eigenen Anspruch an mich befreien, all meine Ideen realisieren zu müssen. Vielleicht inspirieren sie dich.

Entwicklungspartnerschaft

Ich hab am 20. September 2015 auf Facebook dieses Gesuch gepostet und daraufhin mit einigen Menschen einen spannenden Austausch zur Idee gehabt und weiß, dass zwei, drei Paare dadurch inspiriert wurden.

Ich will hier das Gesuch teilen und werde es evtl. irgendwann in einen eigenständigen Artikel umwandeln.

Tatsächlich habe ich damals eine Person gefunden, mit der ich ein paar Monaten eine Entwicklungspartnerschaft probiert/geführt habe. Neben vielen guten Erfahrungen war es auch anstrengend und wir sind viel in alte Beziehungsmuster gerutscht und haben die Entwicklungspartnerschaft dabei verloren. Uns verbindet weiterhin eine wertvolle Freundschaft.


Ich suche Entwicklungspartnerschaften.

Ich bin mit der Qualität, in der ich zwischenmenschliche Beziehungen führe unzufrieden. Ich möchte lernen mehr Tiefe, Echtheit und Intensität auf zu bauen und aus zu halten. Ich suche Menschen mit dem selben Wunsch, die mit mir zusammen lernen wollen, wie man solchen tieferen zwischenmenschlichen Beziehungen aufbaut.

Einige Methoden, die ich als hilfreich erachte und die Bausteine der Entwicklungspartnerschaften sein könnten:

  • radical honesty
  • circling
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • das Wheel of Consent
  • authentic relating games
  • allgemein tiefe, offene Kommunikation
  • tanzen

Ich stell mir eine Entwicklungspartnerschaft als Freundschaft vor – aber eine, bei der es ein klares Ziel gibt. Vielleicht so, wie eine Sportfreundschaft. Wie verabreden uns regelmäßig um in etwas, das wir beide als bereichernd empfinden, besser zu werden.
Ich bin immer wieder auf Workshops zu bewussterem Leben, tieferen zwischenmenschlichen Beziehungen usw. Das macht oft Spaß und ist super um Techniken kennen zu lernen. Ich hab aber den Eindruck, dass ich dort nur an der Oberfläche kratzen kann. Mein Sozialleben baut stark auf Zweierkonstellationen auf – und deshalb glaube ich, dass Zweierkonstellationen für mich auch der geeignetere Übungsrahmen ist. Daneben will ich tiefer gehen als ich es im sporadischen Gruppensettings hin bekommen kann.

Ich stell mir eine Entwicklungspartnerschaft als Experimentierfeld vor.
Mich fasziniert die Idee, mit einer Person oder ein paar Personen die Freiheit zu leben, die ganzen gewohnten sozialen Verpflichtungen und Normen über Bord zu schmeißen und neu zu (er)finden, wie wir uns miteinander verhalten wollen.

Um da hin zu kommen, wird es vermutlich nötig sein, erstmal viele Schichten sozialer Konditionierung abzuschälen – dafür könnten die oben genannten Methoden hilfreich sein.

Meine Traumperson für so eine Partnerschaft:

  • wohnt in Berlin (weil es sonst irgendwie witzlos ist)
  • ist deutschsprachig (weil es deutlich einfacher ist in meiner Muttersprache zu kommunizieren)
  • ist weiblich (weil ich mit Frauen schon deutlich tiefere Kontakte gewohnt bin und da mehr Bereitschaft spüre mich geistig, emotional und körperlich zu öffnen, ‚männlich‘ ist die größere Herausforderung und damit evtl. das größere Potential)
  • ist schon irgendwie im Feld Persönlichkeitsentwicklung, Authentic Relating oder sowas in der Richtung unterwegs (fühlt sich von meinem Gesuch also abgeholt statt erst komplett auf den Geschmack zu kommen)
  • ist Single und kinderlos (weil dann weniger Ressourcen gebunden sind und weniger soziale Verpflichtungen anderen Menschen gegenüber bestehen)
  • hat eine berufliche Beschäftigung, die nicht eigentlich eh schon alle Ressourcen schluckt
  • und teilt mit mir eine gewisse Grundsympathie (ansonsten es wohl sehr schwer das zu starten)

Falls du meine Idee spannend findest, wäre es schön von dir zu hören.
Ich habe darauf sowohl große Lust als auch großen Schiss vor – dir darf es durchaus auch so gehen.


Vielleicht findest du die Idee spannend und kannst daraus eine Inspriation für mögliche aktuelle oder zukünftige Beziehungen ziehen.

Erzähl mir gerne davon.

Mit deinen Freund_innen teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.